Home / Allgemein / Bei der Auswahl des Bodenbelags nicht am falschen Ende sparen

Bei der Auswahl des Bodenbelags nicht am falschen Ende sparen

Irgendwann steht man auch vor der Entscheidung, dass man für sein Zuhause einen Bodenbelag auswählen muss. Sei es, dass ein alter Belag irgendwo weichen muss oder dass man sich ganz neu einrichten will. Je nachdem was man bereits schon für Erfahrungen mit Bodenbelägen gemacht hat stellt sich die Frage, welcher Bodenbelag auch der richtige sein wird. Das ist mit Recht eine sehr wichtige und bedeutende Frage. Denn schließlich handelt es sich meist doch um eine größere Investition und einen größeren Aufwand. Letztendlich soll der ausgewählte Bodenbelag nicht nur eine sehr kurze Zeit liegen sondern meist auch für mehrere Jahre ein fester Bestandteil bleiben. Die Frage, welcher Bodenbelag nun der richtig ist, lässt sich manchmal nicht gleich so eindeutig beantworten.

Natürlich ist es aber sehr sinnvoll, eine möglichst optimale Wahl dabei anzustreben. Hie kann man dazu eine ganze Reihe an verschiedenen Kriterien heranziehen, die bei der Auswahl eine Rolle spielen können. Ein Hauptfaktor ist hier sicherlich das Aussehen und auch der Preis. Wer einen günstigen Bodenbelag sucht, hat zum Beispiel Laminat oder auch PVC zur Auswahl. Wenn es um das Aussehen geht, ist oft Holz noch sehr gefragt. Aber auch Kork (sehr schön auch für Kinderzimmer) und Fliesen (für Küche, Bad und Flure) können zum Einsatz kommen. Zum Thema Preis sollte man aber vorneweg schon sagen, dass man hier nicht am falschen Ende sparen darf. Denn eine gute und auch langlebige Qualität hat nun mal ihren Preis und bei bei sehr günstigen Bodenbelägen darf man sich dann auch nicht wundern, wenn diese schon nach kurzer Zeit wieder ausgetauscht werden müssen und im Alltag auch nicht so angenehm sind.

Beispiel für eher hochwertige Bodenbeläge

Holz-Parkett

Wie schon weiter oben kurz erwähnt, ist Holz-Parkett immer noch sehr beliebt. Der Boden ist sehr vielseitig und Beläge aus Holz gelten noch immer als sehr repräsentativ und haben auch daher ihren Preis. Viele Menschen schätzen das Warme, Edle und Gemütliche, was Holzböden ausstrahlen können. Allerdings kann der Bodden recht empfindlich auf Nässe und Beanspruchung reagieren. Allzu sehr sollte der Boden keinen Strapazen ausgesetzt sein, sonst müsste er vielleicht schon recht früh wieder aufgearbeitet werden. Ansonsten hat man aber sicherlich für sehr viele Jahre einen tollen Bodenbelag gefunden.

Baumbusparkett

Eine gute Alternative zum Holz-Parkett stellt das Baumbusparkett dar. Wenn es um Langlebigkeit und Robustheit geht, ist Bambus eine sehr gute Wahl. Dazu kommt, dass dieser Bodenbelag genau so edel, warm und wohnlich wirkt, wie es das Holz-Parkett tut. Nur mit dem großen Vorteil, dass Bambus wesentlich unempfindlicher gegenüber Nässe und anderen Belastungen ist. Deswegen kann  dieser Bodenbelag sogar im Badezimmer zum Einsatz kommen. Weiterführend hierzu kann man sich auf der Seite http://bambus-parkett.de/ informieren. Auch hier ist dieser Belag nicht als Billigschnäppchen zu bezeichnen. Aber auch er wird dafür sehr lange gut aussehend liegen dürfen.

Der Teppichboden

Auch noch beliebt, aufgrund des flauschigen und warmen Gefühls, sind Teppichböden. Hier wird man zu ganz unterschiedlichen Preisen Beläge finden. Aber auch hier wird sich nur eine gute Qualität hinsichtlich der Langlebigkeit auszahlen. Nachteile könnten gegenüber glatten Oberflächen sein, dass die gründliche Reinigung umständlicher ist und ein Teppichboden relativ empfindlich sein kann und deswegen vielleicht nicht für alle Wohnverhältnisse geeignet ist.

Check Also

Nächste Woche ist Schulanfang

Jeder Schulanfang ist etwas Besonderes. Alles duftet noch neu und Farbstifte, Malkasten sowie Wachsmaler warten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.