Home / Allgemein / Kostenintensive Hausreparaturen – Privatkredit als effektive Lösung?

Kostenintensive Hausreparaturen – Privatkredit als effektive Lösung?

Ein eigenes Zuhause spart jeden Monat ungeliebte Mietzahlungen und sichert im Alter einen festen und attraktiven Wohnsitz. Auf der anderen Seite ist ein Eigenheim immer auch mit verschiedenen Kosten behaftet.

Reparaturen für Fenster oder Sanierungen von Heizungsanlagen und Co. gehen mächtig ins Geld. Auch kleinere Posten wie etwa die Renovierung des Wohnzimmers oder eine neue Einbauküche können große Teile des eigenen Budgets verschlingen. Wer schnell handeln muss, weil beispielsweise ein Sturm das eigene Dach abgedeckt hat, stößt dabei meist an seine finanziellen Grenzen.

Banken sind dann häufig die erste Anlaufstation, die Suche nach einem Kredit kann sich aber zu einer echten Tortur entwickeln. Wer zum Beispiel schon eine Hypothek auf sein Eigenheim aufgenommen hat, der wird nur schwerlich einen weiteren Kredit zur Finanzierung von Reparaturen oder Sanierungsmaßnahmen erhalten. Auch all denjenigen, die einen Schufa-Eintrag haben oder aus anderen Gründen eine schlechte Bonität besitzen, werden Kredite meist verweigert oder nur zu horrenden Zinsbeträgen angeboten. Lautet die einzige Alternative in diesem Fall also nur sparen, sparen und nochmals sparen?

Privatkredite umgehen die klassischen Hürden

Viele Menschen sind in der letzten Zeit dazu übergegangen die klassischen Bankinstitute zu umgehen und sich verschiedene Anschaffungen, Renovierungsarbeiten oder andere Dinge über einen Privatkredit finanzieren zu lassen. Die häufigste Lösung ist in diesem Zusammenhang sicherlich die eigene Familie, doch hat nicht jeder, der sein Dach neu decken lassen oder einen Wasserrohrbruch reparieren lassen muss, eine reiche Tante, die ihn bei diesem Projekt unterstützt.

Eine Alternative, um Privatkredite aufzutreiben, sind sogenannte Online-Kredit-Plattformen. Diese funktionieren gewissermaßen wie eine Art Börse, bei der Kreditsuchende und Kreditgeber zusammengebracht werden. Auf dem deutschsprachigen Markt existieren bereits einige dieser Angebote. Lendarena.com und auch auxmoney.com sind hierfür zwei klassische und gleichzeitig auch relativ neue Beispiele. Insbesondere Lendarena überzeugt hierbei mit einem besonderen Konzept, das nachfolgend eingehend vorgestellt werden soll. Darüber hinaus gilt es die Seriosität solcher Plattformen für Privatkredite zu prüfen und zu evaluieren, ob sich eine Anmeldung lohnt oder nicht.

Wie funktioniert Lendarena?

Lendarena funktioniert im Prinzip genauso wie auch die anderen Alternativen aus der Branche. Ein Häuslebauer, der dringende Renovierungen an seinem Eigenheim vornehmen möchte, meldet sich im Portal an und stellt sein Projekt bzw. seinen Kreditwunsch ausgiebig vor. Generell gilt die Devise: Je ausführlicher ein Projekt vorgestellt wird, umso wahrscheinlicher wird eine Finanzierung. Neben der Beschreibung des Projekts wird auch die gewünschte Kreditsumme festgelegt. Im Normalfall erlaubt Lendarena hier einen Maximalbetrag von 75.000,00 Euro. Zudem legt der Kreditsuchende fest, wie viel Zinsen er zu zahlen bereit ist. Sollte es zu einer Kreditvergabe kommen, bezahlt er eine flexible Gebühr an Lendarena für die Vermittlung. Diese richtet sich nach der Höhe des geforderten Kredits. Eine zusätzliche Gebühr an eine externe Bank muss der Kreditsuchende nicht begleichen.

Investoren suchen sich ihre Projekte selbst aus

Parallel zum Hausbesitzer sind bei Lendarena auch verschiedene Investoren angemeldet. Das können reiche Unternehmer genauso wie klassische Familienväter oder Hausfrauen sein, die nach einer modernen und individuellen Investitionsmöglichkeit suchen. Diese Investoren stöbern nun durch die in der Lendarena vorgestellten Projekte. Sobald Ihnen ein Projekt oder ein Kreditsuchender sympathisch erscheint, können Sie zu diesem Kontakt aufnehmen. Sie können das vorgestellte Angebot entweder direkt annehmen oder auf Wunsch auch mit einem Gegenvorschlag bedenken.

Sollte es zu einer Einigung kommen, steht einer abgesicherten Finanzierung nichts mehr im Wege und der Immobilienbesitzer kann seinen Wunsch von einem Pool im Garten oder einer Solaranlage auf dem Dach mit dem Geld des Investoren realisieren.

Die wichtigsten Vorteile der Lendarena auf einen Blick:

  • Kreditsuchende stellen ihr Projekt selbst vor
  • Kreditsuchende legen ihren Zinssatz selbst fest
  • es gibt eine einmalige Gebühr (vorab festgelegt)
  • externe Banken müssen nicht entlohnt werden
  • Investoren bekommen den vollen Zinssatz ausgezahlt
  • Investoren müssen keine Gebühren zahlen
  • Schufa-Auskunft wird nicht verlangt

Welche Alternative bietet auxmoney?

auxmoney arbeitet grundsätzlich nach demselben Prinzip wie Lendarena. Das bedeutet, dass es auch hier einen Pool aus Investoren gibt, die sich mit ihrem Geld an verschiedenen Projekten beteiligen können. Feine Unterschiede in der B-Note gibt es dann aber doch: Während bei der Lendarena ein ganz wichtiger Punkt die nicht geforderte Schufa-Auskunft ist, wird bei auxmoney für den Kreditsuchenden doch eine Art Bonitätsprüfung notwendig.

Auxmoney legt die Zinssätze selbst fest

Diese wird unter dem Namen auxmoney-Score geführt und jeder Kreditsuchende muss sich der Bewertung unterziehen: Wer seinen Kreditwunsch veröffentlicht und sein jeweiliges Projekt vorstellt, können Sie sich seine Zinsen bei auxmoney nicht selbst aussuchen, sondern muss sich diese anhand des auxmoney-Score berechnen lassen. Dabei sind teilweise unangenehme Einstufungen von bis zu 16,3% möglich. Angeblich brächte dies für Kreditsuchende den Vorteil, dass diese nicht mit Kreditgebern in Verhandlungen bezüglich der Zinssumme treten müssten. Bei Lendarena ist die eigenmächtige Zinssatzgestaltung aber ein sehr wichtiges Instrument, um die eigenen Projekte für Investoren attraktiver zu gestalten, ohne gleichzeitig die eigenen Möglichkeiten überschreiten zu müssen.

Weiterhin gibt es bei auxmoney einen deutlichen Unterschied bezüglich der Gebühren. Auxmoney arbeitet mit der SWK Bank zusammen und muss an diese für jeden vermittelten Kredit eine Gebühr entrichten. Diese wird verständlicherweise auf den Kreditnehmer umgelegt. Das bringt einen Kostenpunkt von 2,50 Euro monatlich mit sich, der allerdings erst fällig wird, sobald der Kredit ausgezahlt worden ist. Wenn dieser Betrag allerdings auf eine Laufzeit von 10 Jahren hochgerechnet wird, kommt hierbei eine ordentliche Summe von 300,00 Euro zusammen, die Kreditnehmer als zusätzliche Gebühr abbezahlen müssen.

Die Gebühren bei auxmoney sind statisch

Weiterhin verlangt auxmoney einen festen Gebührensatz für jedes unterstützte Projekt. Dieser Gebührensatz liegt immer bei 2.95% von der jeweils gewährten Kreditsumme. Lendarena dagegen wartet mit einem flexiblen Gebührenmodell auf, bei dem die konkrete Gebühr in Abhängigkeit von der gewährten Kreditsumme variiert. Die nachfolgende Tabelle soll dies verdeutlichen:

Kreditsumme Gebühr Lendarena Gebühr auxmoney
1.000,00 Euro 19,90 Euro 29,50 Euro
2.000,00 Euro 29,90 Euro 59,00 Euro
5.000,00 Euro 74,90 Euro 147,50 Euro
10.000,00 Euro 224,90 Euro 295,00 Euro
25.000,00 Euro 399,90 Euro 737,50 Euro
50.000,00 Euro 624,90 Euro 1475,00 Euro

Die Tabelle zeigt, dass die Vermittlungsgebühren in der Lendarena deutlich geringer sind als bei auxmoney. Zusammen mit der wegfallenden Gebühr an eine involvierte Bank und der Freiheit hinsichtlich der Zinssatzbestimmung, ergeben sich für Kunden der Lendarena deutliche Vorteile.

Fazit: Privatkredite vom richtigen Anbieter sind eine gute Alternative

Wer sein Haus zügig renovieren oder sanieren muss oder sich mit einer anderen kostenintensiven Ausgabe konfrontiert sieht, der muss sich mit der Suche nach einem Kredit herumschlagen. Der Weg zur Bank oder zu vermögenden Verwandten ist für viele keine wirkliche Alternative. Das Netz bietet mit Plattformen, auf denen sich Kreditsuchende und Investoren treffen, jedoch eine gute und vor allem auch finanziell lohnenswerte Alternative. Auf Plattformen wie auxmoney oder Lendarena lassen sich Privatkredite mit einer eigenen Projektvorstellung schnell, sicher und anonym umsetzen.

Wer allerdings einen Privatkredit im Netz akquirieren möchte, der sollte unbedingt auf die anhängigen Gebühren achten. Hier existieren deutliche Unterschiede. Die vorangegangenen Auflistungen haben gezeigt, dass die Lendarena deutlich kostengünstiger ist, sich flexibler zeigt und dem Kreditsuchenden mehr Freiheiten gewährt. Für alle, die schnell und ohne zusätzliche Komplikationen einen Kredit brauchen, kann die Lendarena demnach die passende Anlaufstelle sein.

Check Also

Trading Bot

Trading-Bot… Was ist das und wie funktioniert er?

Trading ist eine attraktive Möglichkeit, Geld zu verdienen. Erfahrene Trader setzen dabei auf so genannte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.