kostenloses E-Book zum Thema sparen

Haushaltsgeld Rechner - Gratis

Unentbehrliche Hilfe im Haushalt - die Waschmaschine

Beitrag vom 10.06.2016


Unentbehrliche Hilfe im Haushalt - die Waschmaschine
Es gibt so gut wie keinen Haushalt ohne Waschmaschine, denn sie ist fest eingeplant, um ihre tägliche Arbeit zu verrichten. Auch jeder kleine Single Haushalt besitzt eine Waschmaschine, zumindest in den meisten Fällen. Jeder, der plant eine neue Waschmaschine zu kaufen macht sich heute natürlich Gedanken über die Energieeffizienz, die Qualität der Maschine und die vielen Waschprogramme, die man braucht. Dazu informiert sich der Konsument heute üblicherweise im Internet und schaut sich die unterschiedlichen Modelle genau an. Es gibt viele Portale, um sich der Suche anzunähern und die Entscheidung für ein bestimmtes Gerät zu erleichtern. Der Energieverbrauch ist heute ein wichtiges Thema, denn viele müssen Strom sparen, weil die Energiekosten das Haushaltsgeld monatlich belasten und immer höher steigen. Die neuen Geräte haben ihren Energieverbrauch deutlich gesenkt und auch die Wassermenge ist stetig verringert worden, die für einen Waschgang benötigt wird, gleichzeitig hat die Waschqualität zugenommen und das Waschergebnis ist verbessert worden.

Die Energieeffizienzklasse bei der Waschmaschine


Bei der Auswahl einer neuen Waschmaschine kann man heute durch die neuen Energieeffizienzklassen einen ersten Eindruck bekommen und sollte sich mindestens an A + bis A+++ orientieren. Für die hochqualitativen Waschmaschinen, die nur wenig Energie verbrauchen, muss man allerdings ab 500 €+ ausgeben, was für viele schwierig sein dürfte. Bei den günstigen Maschinen muss man sich genau ausrechnen, ob sich der günstige Preis auf die höheren Verbrauchswerte an Wasser und Strom rechnet. Strom und Wasser schlagen zu Buche beim Haushaltsgeld und man wird eine Berechnungsgrundlage benötigen, um genaue Zahlen zu erhalten. Eine 8 Kilo Waschmaschine, wie sie heute gerne gekauft wird, benötigt bei über 200 Waschgängen etwa 40 € Strom und 26 Wasserkosten. Diesen Betrag von etwa und 66 € teilt man durch die Anzahl der Waschladungen und erhält den Preis, den eine einzelne Waschladung kostet.

Sparen beim Waschen


Wer sich für den Kauf einer neuen Waschmaschine entschieden hat, sollte sich eingehend informieren und sich genau ausrechnen, wie er letztendlich mit Verbrauch und Energieeffizienz klarkommt. Am Gerät selbst sparen ist immer eine schwierige Sache, denn dazu muss man sich die Testergebnisse vornehmen und wirklich schauen, welche Maschine einen Kauf lohnt. Wer an der Anschaffung spart, muss auch mit höheren Verbrauchskosten und mit einer kürzeren Lebensdauer der Maschine rechnen. So zeigen es zumindest die neuesten Testergebnisse vieler Maschinen, die untersucht und ausgewertet wurden .

Billige Waschmaschinen lohnen sich also nicht unbedingt und sind nur vordergründig ein Schnäppchen bei der Anschaffung. Wer eine Waschmaschinen-Testsieger kaufen möchte sollte mindestens 650-700 € investieren und kann dann beginnen Strom zu sparen und sich an den perfekten Waschergebnissen erfreuen. Waschmaschinen können bei hoher Qualität bis zu 20 Jahre lang halten. Das Angebot der Waschmaschine ist so riesengroß geworden, das ist nicht ganz einfach ist, hier das richtige Gerät zu finden.

Wer es schafft für sich die goldene Mitte herauszufinden und einen günstigen Preis für eine Waschmaschine zu bekommen, die trotzdem den Vorstellungen und entspricht und die richtigen Waschprogramme besitzt, der hat den richtigen Griff getan. Ein Tipp von uns ist es auf die vielen extra Programme, die man vielleicht gar nicht unbedingt benötigt zu verzichten, denn auch diese extra Ausstattung kostet Geld bei der Anschaffung, und auf eine einfache Waschmaschine von hoher Qualität zu setzen.

Was bei Haushaltsgeld.biz gerade auf Twitter passiert!