Home / Allgemein / Die Umschlagsmethode für das das Haushaltsgeld

Die Umschlagsmethode für das das Haushaltsgeld

In den Zeiten der überall verfügbaren Bargeldautomaten und der Möglichkeit mit der Girokarte bezahlen zu können, können viele Menschen nicht kontrolliert damit umgehen. An jedem Automat kann heute das Geld abgehoben werden und ist dann sofort zum Ausgeben verfügbar. Das Haushaltsgeld, das aber begrenzt ist und meist für die wichtigen Lebensmittel verplant sein sollte kann so ausgegeben werden und wird einem anderen Zweck zugeführt.

Das Geld rinnt so bei vielen Menschen einfach unkontrolliert aus den Händen und in der Mitte des Monats kommt dann das böse Erwachen, wenn das Konto einfach leer geräumt ist und man keinen Cent mehr zum Essen kaufen besitzt. Bei vielen Menschen nützt auch das Führen eines Haushaltsbuches nicht viel, wenn sie einkaufen gehen und mit der Macht der Karte des Girokontos einfach nicht umgehen können. Die Angewohnheit immer wieder Bargeld abzuheben kann man so nicht in den Griff bekommen.

Auch wenn ein Dispo auf dem Girokonto zur Verfügung steht, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, wenn man hier das Konto überzieht und das Geld für schnelle Wünsche ausgibt. Das Haushaltsbuch ist für Menschen gut, die mit Geld umgehen können und einfach einmal sehen möchten wo es bleibt und sich einen guten Überblick verschaffen möchten.

Realistische Geldbeträge festlegen

Dafür gibt es aber auch andere Methoden, die hier Abhilfe schaffen können und mit denen man das Haushaltsgeld vielleicht in den Griff bekommen kann. Am wichtigsten ist es einen bestimmten Betrag für das Haushaltsgeld im Monat festzulegen und sich daran zu halten, dass dieser Betrag nicht überschritten werden darf. Dieser Betrag wird einmal im Monat von der Bank abgehoben und es wird dann kein weiteres Geld mehr vom Konto abgehoben.

In ganz schwierigen Fällen ist es auch möglich sich seine eigene Karte sperren zu lassen. Der abgehobene Betrag wird genau in vier gleiche Teile geteilt und in Umschläge gesteckt. Das Geld wird dann in vier Umschläge getan und mit Woche 1 bis 4 beschriftet. Man kann diese aber auch noch unterteilen in die Bereiche Lebensmittel, Kleidung oder auch Taschengeld für jedes einzelne Familienmitglied.

So kann jeder in der Familie lernen mit dem Haushaltsgeld umzugehen, denn mehr als in den Umschlägen wird es nicht geben. Die Beträge sollten allerdings auch realistisch und umsetzbar sein. Die Geldbeträge für Lebensmittel müssen je nach Kopf in der Familie so angelegt werden. Dass man dafür auch wirklich genug essen kaufen kann. Eine gute Methode um sich das Haushaltsgeld einzuteilen und die einzelnen Wochen besser in den Griff zu bekommen.

Check Also

Nächste Woche ist Schulanfang

Jeder Schulanfang ist etwas Besonderes. Alles duftet noch neu und Farbstifte, Malkasten sowie Wachsmaler warten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.